Umfrage zum Thema Kaufverhalten: Darauf achten die Deutschen

04.11.2020, Redaktion: MyBusinessFuture

Der niederländische Zahlungsdienstleister Adyen hat Kunden zu ihrem Kaufverhalten befragt. Die Ergebnisse des Global Retail Report: Unternehmen stehen vor neue Herausforderungen. Käufern sind im E-Commerce die Vermittlung der richtigen Werte wichtig. Verkäufer sollten außerdem On- und Offline-Angebote für eine effektive Strategie in der Pandemie verbinden.

Die Umfrage von Adyen untersucht die Einkaufstendezen von 25.000 Konsumenten aus 16 Ländern. In diesem Zusammenhang wird klar, dass erneut die Präferenz von Verkaufskanälen sowie die Nachfrage nach digitalen Angeboten sehr relevant ist. Diese Aspekte gründen sich vor allem auf Covid-19.

Verbindung von Online- und Offline-Angeboten etabliert sich als effektivste Strategie

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Nutzung von Online-Shops stark gestiegen. Die Verbraucher nutzen jedoch im gleichen Ausmaß den Präsenzhandel. Des Weiteren zeigt die Umfrage, dass Händler, die eine Kombination aus diesen Angeboten zur Verfügung stellen, den Lockdown bzw. die Krise im Allgemeinen am Effizientesten überstanden haben.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das Folgendes: 25% der Deutschen kaufen seit der Pandemie vermehrt online ein. Knapp mehr als die Hälfte (55 Prozent) sehnt sich nach dem Einkaufen in Geschäften vor Ort.

Nach Covid-19 erwarten die Verbraucher mehr Möglichkeiten für kontaktloses Bezahlen. Zudem ergibt die Umfrage, das 39 Prozent der Kunden, die zuvor die Barzahlung bevorzugt haben, auf  digitale Zahlungsarten umgestiegen sind.

Einige Händler haben darauf reagiert. Mithilfe von Click-and-Collect erhalten die Kunden vollständige Kontrolle darüber, wo und wann sie einkaufen. 73% der Befragten erhoffen sich diese Art der Flexibilität auch zukünftig noch.

Werte sind weiterhin hoch im Kurs

Es ist keine Neuigkeit, dass Unternehmen vermehrt auf ihre Haltung und Werte achten. Jedoch ist dieser Aspekt vor dem Hintergrund der Pandemie für 62% der Kunden noch wichtiger geworden. Mehr als die Hälfte der Verbraucher (59%) bevorzugt in diesem Zusammenhang Unternehmen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen.

Zudem wird die Regionalität priorisiert. 69% der Befragten aus Deutschland unterstützen naheliegende Händler. Der weltweite Durchschnitt liegt bei diesem Aspekt bei 43%.

Mehr über die MBF Redaktion

MyBusinessFuture Redaktion
Profil ansehen

Zusammenfassend zeigt die Umfrage von Adyen, dass die Befragten die Kombination aus Online- und Offline-Angeboten für sehr relevant halten. Zudem bevorzugen die Verbraucher Unternehmen, die Gemeinwohl und Regionalität vertreten. Mehr zur Umfrage erfahren sie hier.

Quelle Titelbild: iStock /dragana991



X