Umstellung auf Windows 10: Das Evergreen Konzept

20.08.2018, Autor / Redaktion: Alegri / Klaus Hauptfleisch

Mit Windows 10 hat Microsoft auch das Konzept von Evergreen neu eingeführt. Evergreen, richtig eingesetzt, kann konkrete Vorteile für Unternehmen bringen.

Windows 10 ist immergrün (Evergreen). Das heißt, Microsoft will das Betriebssystem stets aktuell halten in kurzen Zyklen. Beim Vorgänger Windows 7 und zuvor war das noch anders, da erschienen im Abstand mehrerer Jahre große Service Packs.

 

Das Evergreen Konzept bietet Unternehmen viele Vorteile: Weil Updates in kurzem Abstand erscheinen, können Kunden schnell von Neuerungen profitieren. Eine aufwendige Umstellung auf ein großes Service Pack entfällt künftig. Die früher häufig auftretenden Probleme mit Hardwarekompatibilität gehören weitgehend der Vergangenheit an, denn Windows 10 ist abwärtskompatibel zu Windows 7. Microsoft spricht bei Evergreen auch von Windows as a Service.

 

Aber es gibt auch Herausforderungen, denn die bisherigen Policies für Support und Migration müssen angepasst werden. Microsoft selbst betont, dass durch das Modell der Evergreen-IT neue Pflichten auf den Kunden zukommen, denn um mit der neuen Dynamik mitzuhalten, ist ein effektives Change Management erforderlich.

 

Migration von Windows 7 auf Windows 10

Viele Kunden sind in den nächsten zwei Jahren bereit, den Umstieg von Windows 7 oder älteren Betriebssystemvarianten auf Windows 10 zu vollziehen. Dafür gibt es auch einen gewissen Druck, denn Microsoft wird den Support für Windows 7 am 14. Januar 2020 beenden.

Windows 10 hat aber nun wesentlich kürzere Supportzyklen. Windows 10 Feature Updates erscheinen im Abstand von sechs Monaten und werden nur noch 18 Monate unterstützt. Ein erweiterter Support ist nicht mehr möglich. Für Sie als IT-Verantwortlichern heißt dies auch, dass Sie Ihre Anwendungen alle sechs Monate auf Kompatibilität testen müssen. Ein weiterer Unterschied: Die Windows 7 Service Packs wurden meist in-house implementiert, während es die Updates für Windows 10 aus der Cloud gibt.

 

Das Alegri Framework hilft bei der Umstellung

Das unabhängige Beratungshaus Alegri hat aus seiner langjährigen Erfahrung als einer der wichtigsten deutschen Microsoft-Partner ein Framework entwickelt, das Ihnen beim Bewältigen dieser Herausforderungen hilft.

Das Alegri Framework unterstützt Ihr Unternehmen dabei, die notwendigen Umstellungen zu planen, zu automatisieren und zu implementieren. Dabei werden Prozesse wie Application Management, Feature Upgrade Management, App Portfolio Management, Client Migration Readiness Report (Hardware & Software) und Release Management einbezogen.

Konkrete Schritte

Alegri startet die Migration mit einem mindestens dreitägigen Workshop als Service-Paket. Dort erläutern wir die neue Windows Servicing Strategie, starten das Application Assessment Framework und das Feature Upgrade Management, zeigen Migrationspfade auf und empfehlen Best Practices gemäß Ihren persönlichen Bedürfnissen, bis das Projekt zum Erfolg geführt wird.

Bietet das Preismodell von Microsoft Azure deutschen Kunden Vorteile?

 

Microsoft Azure und der Hauptwettbewerber Amazon Web Services verfolgen unterschiedliche Preismodelle. Amazon Web Services verlangt in verschiedenen Regionen unterschiedliche Preise, was konkret heißt, dass Kunden in der zentraleuropäischen Region (EU Frankfurt) meist höhere Preise bezahlen als ihre Kollegen in den USA. Dagegen sind die Preise von Microsoft weltweit einheitlich.

 

Deutsche Kunde fahren also mit Microsoft Azure oft besser, als dies auf amerikanische Verhältnisse ausgerichtete Preisvergleiche auf den ersten Blick vermuten lassen. Zudem bietet Microsoft durch seine Hybrid Benefits und Reserved Instances Lizensierung interessante Kostenvorteile im Vergleich zu AWS an.

Welche Möglichkeiten bietet der Azure Marketplace?

 

Auf dem Azure Marketplace können Kunden zertifizierte, für Azure optimierte und getestete Software-Lösungen und Betriebssysteme erwerben. Die Bandbreite der Anwendungen ist riesig und Kunden haben auf dem Azure Marketplace eine reiche Auswahl an vorkonfigurierten Applikationen und Services.

Lassen sich Open Source Anwendungen auf Microsoft Azure betreiben?

 

Microsoft hat einen grundsätzlichen Strategiewandel vollzogen und setzt mittlerweile voll auf Open Source. Linux, PHP, Java und zahlreiche andere Open Source Anwendungen laufen problemlos auf Microsoft Azure.

 

Führende Open Source Anbieter wie Red Hat, Canonical und Suse arbeiten vertrauensvoll mit Microsoft zusammen. So können auch Bestandssysteme leicht nach Azure übertragen werden, ohne das befürchtet werden muss, dass diese in Azure nicht unterstützt werden.

 

Mehr über Alegri

Profil ansehen

Welche Vorteile bietet das Zusammenwirken von SAP und Microsoft für die Kunden?

 

Microsoft Azure ist eine solide Plattform für SAP S/4HANA. Alegri als unabhängiges Beratungshaus bietet Unternehmen zahlreiche Dienstleistungen, um die Migration zu SAP S4/HANA auf Microsoft Azure zu bewerkstelligen.

 

Mit Azure können flexibel und kostengünstig SAP Systeme getestet und betrieben werden – ohne langfristige Hardware-Beschaffung oder -Bindung. Dies ist ideal für Schulungs-, Entwicklungs- oder auch Test-Systeme. Aber auch für produktive Systeme, die für Lastspitzen anpassbar sind.

 

Alegri als einer der größten und langjährigen Microsoft-Partner ist Azure Partner der ersten Stunde. Wir haben bereits zahlreiche Cloud-Projekte auf Microsoft Azure erfolgreich durchgeführt. Auch mit SAP verbindet uns eine vertrauensvolle Partnerschaft.

 

Quelle Titelbild: Natali_Mis / iStock


X