CAR-BITS.de: Rechtskonforme Auswertung von Smart Car Daten

27. November 2018, Autor / Redaktion: Evernine/ Lenz Nölkel

Welche Daten erfasst ein Smart Car? Wie lassen sich Daten aus Connected Cars rechtskonform auswerten? Sind vernetzte Fahrzeuge fahrende Datenschleudern? Dies und vieles mehr klären wir für Sie in diesem Beitrag auf.

Das Münchner Tochterunternehmen Uniscon GmbH hat vor kurzem die Ergebnisse des staatlich geförderten Datenschutz-Forschungsprojekts CAR-BITS.de vorgestellt. Dieses Projekt hat es als Ziel, Big Data im Straßenverkehr nutzbar zu machen. Smart Cars erzeugen und sammeln eine Menge an Daten über das Auto und den Fahrer. Daten, die für die Hersteller, Versicherungen, Werbetreibende und Regierungseinrichtungen äußerst interessant sind. So stellt sich primär die Frage wer welche Informationen und in welchem Ausmaß über den Smart Car Besitzer erhält? Natürlich tragen die Daten unter anderem zu mehr Sicherheit und Fahrvergnügen bei. Doch gehören auch private Daten, wie beispielsweise Fahrer- oder Bewegungsprofile – also Informationen darüber, wo der Fahrer sich aufhält und welche Routen er zurücklegt, dazu. 

Voraussetzungen für einen sicheren Datenaustausch

„Gerade bei personenbezogenen Daten, wie moderne Kraftfahrzeuge sie erheben, braucht es klare Regeln, um Missbrauch und Manipulationen auszuschließen. Und es braucht eine technische Lösung, die zuverlässig sicherstellt, dass die gesetzlichen Anforderungen eingehalten und die erhobenen Daten rechtskonform gespeichert, übertragen und verarbeitet werden“, sagt Dr. Hubert Jäger, Gründer und CTO der Münchner Cloud-Security-Experten und TÜV-SÜD-Tochter Uniscon GmbH.


So ist primär für einen sicheren Datenaustausch und eine rechtskonforme Datenverarbeitung eine sichere Infrastruktur nötig.

Quelle: CAR-BITS.de

Da zwei Fälle vorliegen können, entweder liegen die Daten verschlüsselt vor, dann können sie nicht verarbeitet und ausgewertet werden oder sie liegen unverschlüsselt vor, dann besteht die Möglichkeit eines unbefugten Zugriffs und einem nicht zu vernachlässigenden Risikos, kommen viele Hersteller an ihre Grenzen. Hier kommt CAR-BITS.de ins Spiel. Das Projekt hat die Aufgabe, Daten, die über das Auto ermittelt werden, rechtskonform auszuwerten. Anonymisierte Daten, die in Zukunft zur Verfügung gestellt werden, welche aus Systemen von Autos stammen. 

Weitere wichtige Infos über CAR-BITS.de

CAR-BITS.de sorgt für eine anonyme Datenverarbeitung: 


„Bisher werden durch Systeme in Smart Cars signifikant mehr Daten erhoben, als benötigt werden. CAR-BITS.de kann aus den gesammelten Daten wertvolle Informationen gewinnen und verfügbar machen. Diese weisen dann keinerlei Personenbezug mehr auf. Damit ist auch bei der Verarbeitung der Daten keine Identifizierung einer Person möglich. Der Cloud-Provider wird zudem zuverlässig vom Zugriff auf personenbezogene Daten ausgeschlossen“, so Jäger.


 

Mehr über die MBF Redaktion

MyBusinessFuture Redaktion
Profil ansehen

Quelle Titelbild: iStock/chombosan

Tags:


X