Sonos Beam kommt nach Deutschland

18.07.2018, Autor / Redaktion: MBF Redaktion / Lenz Nölkel

Nachdem Sonos mit der Playbar und der Playbase schon hochklassige Soundbars produziert hat, kommt jetzt die wesentlich preisgünstigere Sonos Beam auf den Markt. Neben einem vollen Klang bietet die Soundbar besondere Funktionen wie einen HDMI-Anschluss und eine eingebaute Sprachsteuerung.

Die Sonos Beam ist mit ihrer Kompaktheit (651 x 100 x 68.5 mm) und den 2,8 kg für eine Soundbar von dieser Qualität recht klein. Zwar könnte die Farbauswahl mit schwarz und weiß größer sein, doch so passt sich die Box gut in den Raum ein ohne aufzufallen. Je nach Belieben kann die Soundbar hingestellt oder mithilfe einer kleinen Wandvorrichtung gehängt werden. Zudem kann die Sonos Beam dank des WLAN-Moduls auf unnötigen Kabelwust verzichten und benötigt alleine das Stromkabel.

Voller Sound bei allen Medien

Die kleine Box überrascht mit ihrem vollen Klang: Durch die Fullrange-Woofer und die Hochtonlautsprecher kann die Soundbar von Klassik zu Rock über Blockbuster und Videospiele alles optimal abspielen. Zudem geben die Hochtonlautsprecher Dialoge besonders klar und deutlich wieder, was den TV-Abend schnell zu einem Kino-Erlebnis werden lässt.

Wer größere oder mehrere Räume mit dem Sound aus der Sonos Beam beschallen will, kann sehr einfach weitere Sonos Lautsprecher mit der Beam verbinden. Via der App kann die kleine Soundbar einfach erweitert werden.

Musik Streaming wird unterstützt

Damit die Nutzer das Sounderlebnis der Beam voll auskosten können, unterstütz Sonos über 60 Streamingdienste wie Spotify, Apple Music und Deezer. Man kann ganz einfach die Musik über jeden PC, Mac oder anderes mobiles Gerät, was mit dem WLAN verbunden ist, über die Soundbar abspielen. Zudem ist die Sonos Beam mit AirPlay 2 ausgestattet, was die Verbindung mit MAC-Geräten noch einfacher macht. Außerdem können TV-Geräte dank des HDMI-Anschlusses einfacher mit dem Lautsprecher verbunden werden.

Steuerung via Alexa

Zur Steuerung der Beam bietet Sonos neben der klassischen Fernbedienung und der Smartphone App die eingebaute Amazon Alexa Sprachsteuerung an. Neben der Steuerung der Lautstärke nimmt Alexa auch Befehle wie „Mach den TV an!“ oder „Suche romantische Filme auf Netflix“. So kann man seinen TV komplett ohne Fernbedienung oder App steuern.

Die Sonos Beam überzeugt mit vielen neuen und verbesserten Features wie dem HDMI Anschluss und der Alexa Sprachsteuerung. Durch die Möglichkeit der Erweiterung ist die Soundbar eine gute Option für ein klares und umfangreiches Heim-Sound-System.

 

Quelle Titelbild: Sonos

Mehr über die MBF Redaktion

MyBusinessFuture Redaktion
Profil ansehen
Tags:


X