Moderner Arbeitgeber? Mittelstand aus Bayern lebt Industrie 4.0

  • 23. Januar 2017

Die Digitalisierung macht auch vor Industrieunternehmen nicht Halt. Natürlich gibt es auch schon einen Begriff, der die zunehmende digitale Vernetzung in den Betrieben beschreibt: Industrie 4.0. Um die damit einhergehenden Herausforderungen stemmen zu können, sind Fachkräfte in der Branche gefragter denn je.

Nicht nur Großkonzerne, sondern auch Mittelständler aus der Industrie-Branche setzen heute auf die Digitalisierung und Vernetzung ihrer Unternehmensprozesse. So ist die Fertigung eng verzahnt mit der Informations- und Kommunikationstechnik, wodurch Mensch und Maschine direkt miteinander in Verbindung stehen.

Beste Chancen für Arbeitnehmer im Mittelstand

So viel Innovation in der Unternehmensorganisation bietet auch für Arbeitnehmer spannende Chancen, um gemeinsam mit den Prozessen zu wachsen und sich ständig weiterzuentwickeln. Ganz besonders der Mittelstand wird dabei oftmals unterschätzt – völlig zu Unrecht.

Marcus Kanis, Vorstand Vertrieb bei Dr. Müller Diamantmetall

„Wir haben den Wandel zur Industrie 4.0 schon frühzeitig erkannt und sind deshalb heute in der Lage, unser Unternehmen und unsere innovativen Produkte schnell an die neuen Anforderungen anzupassen.“

„Wir haben den Wandel zur Industrie 4.0 schon frühzeitig erkannt und sind deshalb heute in der Lage, unser Unternehmen und unsere innovativen Produkte schnell an die neuen Anforderungen anzupassen.“

Marcus Kanis, Vorstand Vertrieb bei Dr. Müller Diamantmetall 

Die Dr. Müller Diamantmetall liefert das beste Beispiel, wie erfolgreiche Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen aussehen kann. Der international agierende Hersteller von Diamant- und CBN-Werkzeugen sieht sich selbst als Manufaktur – denn zu seinen Stärken zählt präzise, zuverlässige und effiziente Arbeit in allen Bereichen, und über alle Phasen der Wertschöpfungskette hinweg.

Tradition schließt Innovation nicht aus

Als Familienbetrieb in nun bereits dritter Generation geführt, steht der Mittelständler aus Weilheim in Oberbayern der Konkurrenz in Sachen Digitalisierung in nichts nach. Das zeigt eindrucksvoll, dass auch Traditionsbetriebe in der Lage sind, in Zeiten der Industrie 4.0 wettbewerbsfähig zu bleiben.


Machen Sie den Test: Senden Sie uns Ihren Lebenslauf und erhalten Sie ein aussagekräftiges Feedback von unserer Personalabteilung.


Die Innovation und das Thema Industrie 4.0 hört bei der Produktion noch lange nicht auf: Das komplette Unternehmen arbeitet papierlos und verfügt über eine eigens entwickelte Softwarelandschaft, in der bereits heute alle Prozesse sowie rund 144.000 Produkte digital abgebildet sind. Sämtliche Fertigungs- und Kommunikationsprozesse sind intelligent miteinander verknüpft, sodass der Betrieb reibungslos und effizient ablaufen kann.

Mehr zum Experten erfahren und all seine Erfolgsgeschichten lesen.

Erfahren Sie mehr

WEITERE BEITRÄGE

    Werteverbundenes Unternehmen

    Doch das bodenständige, in Bayern verwurzelte Unternehmen zeichnet sich durch weit mehr als seine Innovationsfähigkeit aus. Vier Säulen bestätigen seit Firmengründung den wachsenden Erfolg und die Standhaftigkeit in der Branche. Das Erfolgskonzept kurz zusammengefasst:

    1. Extrem lange Standzeit

    Das Unternehmen besteht seit 1935 und ist heute erfolgreicher denn je. Ein vielfältiges Produkt- und Dienstleistungs-Portfolio sowie exzellente After-Sales-Tätigkeiten sind es, was der Kundenstamm ganz besonders zu schätzen weiß.

    2. Unglaubliche Vielfalt

    So vielfältig wie das Portfolio mit rund 144.000 verschiedenen Produkten sind auch die Dienstleistungen, die das Unternehmen seinen Kunden über den Fertigungsprozess hinaus bietet. So viel Engagement bei der Kundenbetreuung kommt gut an und sorgt für eine hohe Kundenloyalität.

    3. Maximale Effizienz

    Der ständige Innovationswille des Unternehmens sorgt dafür, dass Prozesse und Produkte kontinuierlich verbessert werden. Der Wandel in Richtung Industrie 4.0 vernetzt strategisch sinnvoll Fertigung und Informations- und Kommunikationssysteme, wodurch die Effizienz der maßgeschneiderten Kundenlösungen kontinuierlich gesteigert werden kann.

    4. Beruhigende Beständigkeit

    Innovation ist die eine Seite, die das Unternehmen ausmacht. Auf der anderen Seite jedoch legt das Führungsteam großen Wert auf Beständigkeit. Als traditionsverbundener Betrieb ist die Dr. Müller Diamantmetall seit 1935 eine feste Größe in der Branche, und hält so dem Wettbewerb verlässlich stand.

    Freiheiten schaffen. Eigeninitiative fördern. Stärken leben.

    Zudem bietet der Werkzeugspezialist seinen Mitarbeitern einen weiteren, entscheidenden Vorteil gegenüber vielen Großkonzernen. In Großkonzernen bleibt die Vielfalt der Tätigkeit oftmals auf der Strecke. Dort ist auf vielen Stellen wenig Flexibilität geboten, was zur Folge hat, dass Prozesse über lange Zeit hinweg unverändert beibehalten werden. Langfristig kann das zu hoher Frustration bei den Mitarbeitern führen.

    Group of business people on a meeting, businessman standing in front of flip chart
    Jeden Tag der gleiche Ablauf? Mehr und mehr Jobsuchende zieht es zu abwechlungsreichen Positionen in mittelständischen Unternehmen. (Bild: Evernine)

    Auch durch sogenanntes „Job Enlargement“ sind die Entwicklungsmöglichkeiten im Betrieb groß. Hinter dem Begriff verbirgt sich das Prinzip, dass Mitarbeiter ihr Können auf mehreren Arbeitsplätzen einbringen können und damit nicht an eine feste Stelle gebunden sind.

    So haben alle Angestellten die Option, auch über die eigene Position hinaus ständig weiter zu wachsen. Angenehmer Nebeneffekt: Der Alltagstrott bleibt dadurch aus.

    Der Zweck: Gerade in traditionsreichen Branchen wie der Fertigungsindustrie erfordert es die Digitalisierung, neue Wege zu gehen und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, um auch weiterhin auf Kurs zu bleiben, sagt Marcus Kanis, Vorstand der Dr. Müller Diamantmetall.

    Wie zukunftsorientiert das Unternehmen denkt, zeigt nicht zuletzt auch ein sehr umfangreiches und praxisnahes Ausbildungsprogramm: So steht die Firma den Spezialisten von morgen von Beginn an mit Rat und Tat zur Seite.

    Quelle Titelbild: Dr. Müller Diamantmetall

    Erfahren Sie mehr zu diesem Experten.

    Mehr erfahren

    Lesen Sie weitere Artikel

    zu Business-Themen.

    AKTUELLE STORIES ZU BUSINESS-THEMEN



      X