Evernine von ISG als führend unter den Digital Agencies DACH bewertet

18. Mai 2018, Autor / Redaktion: Evernine Group / Hannes Beierlein

Jährlich wird vom Analystenhaus Information Services Group (ISG) eine Studie zur Marktpositionierung von Unternehmen und Agenturen im „Social Business Services & Solutions“ Umfeld durchgeführt. Die Evernine Group hat 2018 zum ersten Mal teilgenommen und sich direkt erfolgreich positionieren können.

Zunächst zum Allgemeinen: Das ISG Provider Lens™ Programm bietet handlungsorientierte Berichte und Studien, in denen die Marktpositionierung sowie die Stärken und Schwächen von Dienstliestern und Technologieanbietern untersucht werden. Die Frage aller Fragen ist hier: Wie positioniert sich das jeweilige Unternehmen im Wettbewerbsumfeld – und wo steht es schließlich im Studien-Quadranten. Diese Berichte bieten maßgebliche Einsichten, die von den ISG Advisors im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit bei Outsourcing-Verträgen genutzt werden, aber auch von vielen ISG-Unternehmenskunden, die potentiell als Outsourcer auftreten.

 

Das Research Team der Information Services Group untersuchte in diesem Zuge Beratungsservices, die insbesondere die Markttrends und disruptive Technologien im Unternehmensumfeld fokussieren und behandeln.

Aufbau des Studien-Themas Social Business

Die Social Business Studie von ISG behandelt einserseits die moderne und effiziente Zusammenarbeit im Unternehmen nach den Prinzipien sozialer Netzwerke („Collaboration“) und beleuchtet andererseits zeitgemäße Lösungen zur Kundeninteraktion und -bindung in Märkten („Commercial“), die sich schnell ändern und in denen hoher Wettbewerb herrscht. Das Thema Social Business gewinnt immer mehr an Bedeutung – aus diesem Grund hat die ISG, um Social Business mit den Komponenten Collaboration & Commercial gemeinsam zu beleuchten, eine dedizierte Studie zu diesem Thema durchgeführt. Zudem wird der Aspekt der künstlichen Intelligenz aktuell stark gehypt und ist nicht mehr in innovativen Geschäftsmodellen wegzudenken. Das Thema Social Business umfasst in dieser Studie entsprechende Lösungen und Services. Insgesamt ergibt sich auf diese Weise die folgende Strukturierung des Gesamtthemas:

Structure of the ISG Provider Lens Studie. Source: Information Services Group
Evernine positioniert sich im Bereich Digital Communication

Im Umfeld der Digital Communication wurden Agenturen untersucht, die Anwenderunternehmen bei der Transformation der Unternehmenskommunikation in den neuen (sozialen) Medien unterstützen und ein umfassendes Portfolio hinsichtlich Beratung, Kreation und (technischer) Umsetzung der jeweiligen Anforderungen anbieten. Insgesamt wurden 20 Unternehmen in diesem Markt identifiziert. Als Leader bewertet wurden Faktor3, IBM iX, Plan.net, Publicis Pixelpark, SapientRazorfish, SinnerSchrader/Accenture und UDG. AKQA wurde als „Rising Star“ ausgezeichnet. Die Evernine Group wurde schließlich von der Information Services Group (ISG) als Product Challenger ausgezeichnet. Sie überzeugte mit ihrem vielseitigen Portfolio und durch die spezifischen Go2Market-Strategien, die sie für Unternehmen aller Branchen individualisiert anbietet.

Vergleicht man den Ansatz der Evernine Group mit dem von anderen Agenturen, so überzeugt sie vorallem durch eine strategische Ausrichtung und ein allumfassendes Portfolio.

Positioning of the Evernine Group in social business quadrant "Digital Communicaton". Source: Information Services Group (ISG)
Auszeichnung als Product Challenger

Auffällig in dieser Studie war, dass vorallem die Product Challenger mit ihren Produkten und Services die Anforderungen der Unternehmen überdurchschnittlich gut abschnitten, allerdings konnten sie in den Kategorien der Marktbearbeitung nicht die gleichen Ressourcen und Stärken vorweisen wie die als Leader positionierten Anbieter. Häufig liegt dies in der Größe des Anbieters oder dem schwachen „Footprint” im jeweiligen Zielsegment begründet. So nämlich auch bei Evernine. Ein direkter Vergleich von Agenturen ist sehr schwer, allein durch die unterschiedlichen Größen der Agenturen. Betrachtet man aber die inhabergeführten Unternehmen unter 50 Mitarbeitern so zeichnet sich Evernine besonders durch das vielseitige Portfolio und seine spezifischen Go2Market-Strategien aus und liegt hier weit vorne.

Viele CMOs sind im Rahmen der digitalen Transformation vor neue Herausforderungen gestellt, da sich klassische Marketing Konzepte im Zeitalter des digitalen Content-Marketings zunehmend wandeln. Insgesamt tendiert man immer mehr in Richtung Inbound Marketing. Auch CEOs haben diese Tendenz und die Relevanz des digitalen Marketings für die eigenen Geschäftsziele erkannt. Sie stocken dementsprechend die Budgets der Marketingabteilungen auf, fordern jedoch zugleich auch einen messbaren Output der Maßnahmen.

 

Die zunächst klassischen KPIs von früher müssen nun oft um den ROI erweitert werden. Diese Neuerungen und Veränderungen führten dazu, dass sich immer mehr Agenturen auf digitale Strategien konzentriert haben und die Marken-Kommunikation zunehmend digital ausrichten.

Und viele IT-Dienstleister haben die Vorteile bei solchen Agenturen gefunden und machen sich deren Agilität und Modernität zu Nutze. Warum? Sie fokussieren sich auf die digitale Transformation der Unternehmenskommunikation in den neuen (sozialen) Medien und bieten ihnen gleichzeitig ein umfassendes Portfolio hinsichtlich Beratung, Kreation und (technischer) Umsetzung der jeweiligen Anforderungen an.

 

Das Wirken dieser Agenturen geht dabei weit über die Angebote von klassischen Werbeagenturen hinaus. Während die klassischen Agenturen eher bestimmte Tasks „nur“ durchführen und umsetzen, bietet die Evernine Group beispielsweise zusätzlich noch redaktionellen oder technischen Support an. Darüber hinaus erstellt Evernine Website-Konzepte, Go2Market-Strategien und erarbeitet ganzheitliche, zielgruppengerechte Kommunikations-, Media- und Pressekonzepte im Umfeld der Business IT. Zur Umsetzung dieser Leistungen erstellt Evernine u.a. umfassende Wettbewerbsanalysen und Strategien hinsichtlich der SOCIAL ENTERPRISE NETWORKING SUITES optimalen digitalen Kommunikation (inklusive SEO, SEA, KPI-Definition & ROI, variierende Social-Media-Kanalstrategien, Tracking & Auswertung) und setzt diese gemeinsam mit dem Kunden um.

Nach diesen Kriterien bzw. Anforderungen wurde die Evernine Group untersucht:

 

  • Kommunikationsstrategie (beispielsweise Aufbau interner sowie externer Kommunikations- und Kollaborationspfade – Hilfestellung in der digitalen Business Transformation)
  • Brand Design & Konzeption (beispielsweise Content-Management-Aufbau nach Unternehmensvision und -zielgruppen)
  • Online-Marketing (beispielsweise Aufbau und Neuorganisation von Marketing-Kampagnen)
  • Web Analytics (beispielsweise Erfahrungen mit Zielgruppendefinition/ Gespür/ SEO/ SEM-Know-how sowie der Verbindung von Legacy- mit Cloud-Systemen oder ähnlich – oftmals im Kontext Web Server, E-Commerce und CRM)
  • IT Know-how (beispielsweise Programmierung und Schnittstellen-Know-how im Kontext Social Media Marketing Tools)

Mehr über Evernine

Evernine
Profil ansehen
Challenger mit starkem Portfolio

 

Agenturen und Kommunikationsberater messen sich gerne am Markt. Sie challengen ihre Leistungen und versuchen alle, möglichst als Leader wahrgenommen zu werden. Doch, wenn die Unternehmen unterschiedlicher nicht sein könnten, gemessen am Jahresumsatz oder der Unternehmensgröße, hat man als eher kleineres Unternehmen in diesem Umfeld kaum eine Chance sich als Leader zu positionieren. Hier zählt die Stärke am Markt, die Frage ist noch wie lange. Denn gerade bei den Challengern kristallisiert sich schnell heraus, dass sie teils über ein innovativeres Portfolio verfügen als die Big Player.

Quelle Titelbild: Information Services Group (ISG)



X