Business-Messenger im Vergleich – so schneiden die Alternativen zur Schatten-IT ab

24.08.2018, Autor/Redaktion: ISG / MBF Redaktion

Während der Einsatz von Messengern wie WhatsApp im privaten Umfeld gang und gäbe ist, sieht es im Business-Bereich diesbezüglich noch anders aus. Doch auch im professionellen Nutzerumfeld etablieren sich Lösungen, die Social- und Realtime-Kommunikation vereinen.

Vor allem im Bereich Projektarbeit mit verteilten Ressourcen stellt die Nutzung von Messengern einen Gewinn für die Beteiligten dar. Die genutzten Consumer-Lösungen haben sich bis jetzt allerdings häufig im Umfeld der „Schatten-IT“ bewegt und gehörten damit zu den Instanzen, die neben der offiziellen IT-Infrastruktur angesiedelt und nicht in das IT-Service-Management mit eingebunden sind. Bezüglich der Compliance- und Security-Anforderungen von Firmenkunden ist das ungenügend, besonders hinsichtlich der Datenschutz-Grundverordnung. Entsprechend ist nun Angebot verfügbar, das diesen Anforderungen besser entspricht.

Anbietervergleich durch ISG

Als grundlegende Funktionalität ermöglichen die Lösungen eine Realtime Unterhaltung von mindestens zwei Teilnehmern per Textnachricht. Eine Übertragung von Dateien sowie Audio- und Video-Streams stellen erweiterte Funktionen dar.

 

Im Rahmen des Anbietervergleichs „Social Business Services 6 Solutions Provider Lens“ hat ISG unter anderem auch den deutschen Markt für Realtime Communication/ Messaging untersucht. Der Bericht wurde im Frühjahr 2018 vorgestellt und zeigt, wie die Anbieter hinsichtlich der definierten Anforderungen abschneiden.

Bewertungskritieren

Die Anbieter wurden hinsichtlich einiger Bewertungskriterien untersucht, die sich wie folgt zusammenfassen lassen:

 

  • Funktionsumfang
  • Plattformunabhängigkeit
  • Support
  • Testmöglichkeit
  • SLAs und Security
  • Interoperabilität
  • Präsenz und Awareness im dt. Markt
  • Künstliche-Intelligenz-/ChatBot-Integration
  • Sicherheit und Vertraulichkeit
  • Bereitstellungsformen
  • Nutzerzahl / kritische Masse
Anbieterbewertung

Gut abgeschnitten haben beispielsweise Unify (Atos) und Cisco. Ebenso IBM ist durch die Lösung „Watson Workspace“ prominent positioniert.

 

Slack, als weltweit erfolgreicher Anbieter, wurde durch die zunehmende Präsenz in Deutschland als „Rising Star“ identifziert. Damit traut ISG dem Anbieter zu, in Deutschland bald unter den führenden Anbietern zu stehen.

 

Mehr über ISG

Profil ansehen

Quelle Titelbild: iStock/enjoynz

 



X