3 Tipps für Ihre Keyword-Recherche zur SEO-Strategie

03. Mai 2019, Autor/ Redaktion: Evernine Group

Viele Unternehmen vernachlässigen die Keyword-Recherche. Mit einer passenden Keyword-Recherche fällt die SEO-Strategie allerdings wesentlich einfacher. Wir zeigen Ihnen mit 3 Tipps, wie Sie die Keyword-Recherche für Ihr Unternehmen optimal aufbauen.

Sie wollen, dass Ihr Unternehmen im Web gut gefunden wird? Der Boxkampf möglichst auf der ersten Seite im Netz zu stehen, ist eine ewige Runde. Die richtigen Keywords zu Themen Ihres Unternehmens immer wieder neu zu recherchieren, kann mühselig werden. Sie können aber beispielweise mit dem Keyword-Planner von Google Ads bereits eine Schätzung des Suchvolumens und des Traffic-Potenzials der vermeintlichen Keywords erhalten und somit in Betracht ziehen.

 

Jedoch ist SEO keinesfalls der wichtigste Maßstab mehr, um im Web gut gefunden zu werden. Über die Jahre hinweg hat SEO an Stellenwert verloren. Eine Strategie muss also vorhanden sein, bereits bevor ein Interessent im Netz nach Ihrem Unternehmen sucht. Mit dem richtigen Content werden so Ihre potenziellen Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam und entsprechend abgeholt.

Mit diesen 3 Tipps die Keyword-Recherche optimieren

 Tipp #1 Wer ist an der SEO-Strategie beteiligt? Zunächst müssen alle wichtigen Führungskräfte an einem Tisch sitzen und zusammen die Strategie planen.

 

Bevor eine SEO-Strategie durchgeführt werden kann, müssen die richtigen Führungskräfte sich abstimmen und an einem Strang ziehen. Welche Themenbereiche übernimmt wer? Überschneiden sich nicht sogar Themen oder ist sogar ein Themenbereich für jede Abteilung interessant?

 

Die Unternehmens-Website ist ein Dreh- und Angelpunkt für alle Themen aus allen Abteilungen, zumindest kann es das sein. Besser – es sollte so sein. 

Hier werden Interessen der PR-, HR-, Sales-Abteilungen vertreten, die die Marketing-Abteilung aufnehmen kann. Das heißt genau diese Führungskräfte müssen also an einem Tisch sitzen und die vermeintlichen SEO-relevanten Themen herausfiltern und so zur Recherche der Keywords beitragen.

Streithähne? So bekommen Sie Marketing, Sales & PR an einen Tisch

Wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen, dann haben wir einen interessanten Ansatz für Ihre Abteilung. Qualified-Lead-Marketing vereint Ziele und Know-how von PR, Marketing & Sales in einer Kampagne.

Marketing

 Tipp #2 Fassen Sie in einem Brainstorming Themen zusammen, die für Ihr Unternehmen von Bedeutung sind.

 

Zu Beginn ist es sinnvoll, eine generelle Ausschüttung von Themen bzw. Themenbereiche vorzunehmen. Alle Themen, die für Ihr Unternehmen wichtig sind und zu welchen Themen Sie zu finden sein sollen. Das Sales-, HR- oder PR-Team kann Ihnen sicherlich Auskunft über die Begriffstypen geben, die Ihre potenziellen Kunden, wie auch Stammkunden benutzen. Genau diese Begriffe benötigen wir jetzt in diesem Brainstorming.

 

Wenn wir als Beispiel ein Unternehmen wie Evernine nehmen, das bei der „Unternehmenskommunikation“ unterstützt und auch komplett übernimmt, würden die Themenbereiche wahrscheinlich „Marketing“, „Inbound-Marketing“, „Content-Marketing“, „E-Mail-Marketing“, „Lead-Generierung“, „SEO“, „Soziale Medien“, „Marketing-Analytics“ und „Marketing-Automatisierung“ lauten.

 

Welche Themenbereiche sind also die wichtigsten für Ihr Unternehmen?

 

Im nächsten Schritt werden diese Themenbereiche dann gebündelt und veranschaulicht an mögliche Keywords geknüpft. Sie wissen noch nicht wie man etwas genau ausdrückt, dann sehen Sie sich doch mal an, was die Konkurrenz mit den gleichen Themen treibt.

 Tipp #3 Augen auf – Was macht die Konkurrenz mit den gleichen Themen?

 

Die Konkurrenzunternehmen liefern oft bereits gute Keywords, an denen man sich bedienen kann. Wir wollen jedoch der Konkurrenz einen Schritt voraus sein! Das heißt, dass Sie sich zwar an den Themen bedienen können, aber nicht tun müssen was die Konkurrenz bereits macht. Die Keyword-Liste kann also bisher auch nur zu 50 Prozent gefüllt sein. Die andere Hälfte werden diese Wörter sein, die von besonderer Wichtigkeit für Ihr Unternehmen sind. Dadurch dass Sie nun verstehen, welche Keywords Ihre Konkurrenten speziell interessieren, können Sie dieses Wissen für sich nutzen. Unterziehen Sie Ihrer Keyword-Liste einer weiteren Recherche, die effektiver ist als die Ihrer Konkurrenten.

Die Keyword Recherche ist ein wichtiger Schritt in der SEO-Strategie, aber SEO hat bereits an Stellenwert verloren. Bei der Informationsüberflutung im Zeitalter des Internets ist es wichtiger die gewünschte Zielgruppe bereits vorher zu erreichen, bevor potenzielle Kunden nach Ihrem Unternehmen suchen, indem man mit den gesetzten Keywords diese mit dem richtigen Content abholt.

 

Um die richtige Zielgruppe zu erreichen, braucht man also mehr als nur eine kleine Keyword-Recherche. Der Kernpunkt ist vielmehr die Verbindung und Verknüpfung dieser Keywords mit der richtigen Zielgruppe, um letztendlich die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Mehr über Evernine

Profil ansehen

Auf der Suche nach Unterstützung bei der Digitalen Transformation. Lesen Sie in unserem Whitepaper, wie eine Qualified-Lead-Marketing-Kampagne effizient und zielführend umgesetzt werden kann.

Quelle Titelbild: unsplash/Austin Distel



X