mbf_halo-effect_titelbild

So führt Sie der Halo Effekt zur perfekten Werbeanzeige

23.08.2019, Autor / Redaktion: Evernine Group / Lisa-Marie Werner

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen auf mobilen Geräten erfolgreiche und ansprechende Werbung schalten? Beachten Sie dabei das Phänomen des Halo Effekts. Die Kernbotschaft: Der Erfolg von Werbeanzeigen hängt vom positiven oder negativen Umfeld ab. Wie Sie Ihre Werbung entsprechend optimieren, erfahren Sie hier.

Jetzt werden CMOs schon zu Heiligen. Der Halo Effekt (Halo = Heiligenschein) besagt, dass Werbung von den Kunden viel besser angenommen wird, wenn sie in einem Umfeld erscheint, dass diese als positiv wahrnehmen. Kampagnen, die auf qualitativ hochwertigen Seiten geschaltet werden, zeigen eine höhere Engagement Rate, werden als angenehmer wahrgenommen und bleiben länger im Gedächtnis der Konsumenten.

 

Wie die neurologische Studie von Integral Ad Science zum Halo Effekt zeigt, hat die mobile Werbeumgebung eine Auswirkung auf die Wahrnehmung einer Marke. Integral Ad Science zeigte Probanden einen Banner mit dem gleichen Design auf Seiten mit hoher oder mit geringer Qualität. Ziel war es, Werbeumgebungen voneinander zu unterscheiden, die für die Platzierung von Anzeigen geeignet oder auch weniger geeignet sind.

Methodik & Ergebnis der Studie

Für eine halbe Stunde wurden 50 technikaffine Teilnehmer durch eine simulierte Smartphone-Erfahrungswelt hindurchgeführt. Acht mobile Seiten, davon vier Seiten mit einer guten Qualität und vier mit einer schlechten, bildeten den Hintergrund. Die Auswahl der Seiten erfolgte nach der Brand Risk Einstufung von Integral Ad Science.

 

Die Ergebnisse sind eindeutig: Platzierte Werbeanzeigen auf einer Webseite mit hoher Qualität riefen stets eine positive Reaktion hervor. Zudem wurden Anzeigen klar als positiv eingestuft, sah man diese auf einer qualitativ hochwertigen Seite.

Hohe Qualität macht sich bezahlt

Wenn die aufgenommene Information vom Kurzzeitgedächtnis in das Langzeitgedächtnis übergeht, bleibt diese für eine längere Zeit im Erinnerungsvermögen zum Abruf bestehen. Dies gilt natürlich auch für die Wahrnehmung von Marken.

 

Kampagnen, die auf den qualitativ hochwertigen Seiten gespielt wurden, waren deutlich einprägsamer, wenn die Inhalte der Umgebung mit dem Themengebiet der Kampagne übereinstimmten.

 

Zusätzlich wurden die Reaktionen auf Anzeigen auf den jeweiligen Seiten untersucht.

Es ließ sich ein eindeutiger negativer Trend erkennen. Kampagnen, die auf einer Seite mit schlechter Qualität gezeigt wurden, wurden aktiv abgelehnt. Auf der anderen Seite zeigten Anzeigen auf Seiten mit hoher Qualität eine stets positive Wahrnehmung & Engagement auf.

Halo Effekt auf Websites
Schicke Bilder sehen neben ansprechenden Headlines gleich viel besser aus. Quelle: Evernine.
Take Home Messages für Ihr Unternehmen
    • Achten Sie darauf, dass Ihre Werbung in einem qualitativ hochwertigen Umfeld erscheint – sollten Sie vorallem auf Awareness für die Hochwertigkeit Ihres Brands / Produkts starten.
    • Der Ansatz der Evernine Group hilft Ihnen dabei, auch in neueren Kanälen des Online Marketings (z. B. Native Advertising) solche Effekte sicherzustellen.
    • Bedenken Sie die Umgebung: Eine Anzeige kann ein Schlüssel zur Erstellung einer optimalen Marken-Wahrnehmung sein.

 

Weitere Informationen zum Halo Effekt finden Sie beim Spektrum der Wissenschaft.

Mehr über die Evernine Group

Profil ansehen

Quelle Titelbild: iStock.com / iarti



X