Nexinto veröffentlicht Leitfaden, wie Unternehmen IT-Automation umsetzen sollen

8. Dezember 2017, Autor / Redaktion: Nexinto / Lenz Nölkel

Die deutsche Unternehmens-IT wird sich bis 2020 radikal verändern. Das geht aus einer Studie von Nexinto und Hewlett Packard Enterprise (HPE) hervor, die Crisp Research durchgeführt hat. Wie hierbei IT-Automation als strategischer Erfolgsfaktor zum Einsatz kommen soll, lesen IT-Entscheider in diesem Fachbeitrag und der zugehörigen Studie von Nexinto und HPE.

Dieser Beitrag richtet sich an:

 

  • CIOs, die ihre Rolle im Unternehmen mit strategischer Verantwortung verstärken wollen.
  • IT-Entscheider, die Themen wie Machine Learning, Infrastructure-as-Code und DevOps angehen und sich über das jeweilige Potential in ihrer Unternehmung informieren möchten.
  • IT-Verantwortliche von Rechenzentren, welche die Chancen und Risiken der IT-Infrastruktur-Automatisierung auf einen Blick sehen möchten.

Selbstfahrende Autos, digitale Interfaces, intelligente Roboter, 3D-Drucker und virtuelle Kommunikationswege erobern die Lebenswelt.

Während in den letzten Jahren hierfür die nötige Hardware, Software und Infrastruktur geschaffen wurde – von der Cloud über smarte Endgeräte bis hin zur KI – steht nun vor allem ein Thema auf der Agenda vieler IT-Verantwortlicher, das den langfristigen Erfolg der digitalen Errungenschaften gewährleisten soll.

 

Die Rede ist von der Automation, noch konkreter von der IT-Infrastruktur-Automatisierung.

 

Genau dieses Thema haben Nexinto und HPE in der aktuellen Studie „Cloud Automation Excellence – Mit Automation zu skalierbaren digitalen Geschäftsmodellen“, die Crisp Research durchgeführt hat, ergründet.

Herausgekommen ist, so meint die Redaktion von MyBusinessFuture, ein Leitfaden für deutsche Unternehmen auf dem Weg zur Automation, der unter anderem auch Eckpfeiler wie „Full IT-Outsourcing“ oder „Everything-as-a-Service“ kritisch beleuchtet.

 

Einige relevante Eckdaten dieses Papers fassen wir für IT-Entscheider in diesem Beitrag zusammen. Exklusiv erhalten Sie zudem die Chance, die Studie kostenfrei herunterzuladen – hier gelangen Sie zum Download.

IT-Automation – das sind die Hintergründe

Kommunikation, Prozesse und Geschäftsmodelle – alles soll sich laut Crisp Research bis 2020 in Richtung Cloud-Betrieb verlagern. Das in diesem Zusammenhang etwa auch Rechenleistung, Infrastruktur oder entsprechende Plattformen für Entwicklung und/oder Betrieb gerüstet sein müssen, scheint klar. Funktionieren kann das aber immer öfter nur dann, wenn sämtliche Bereiche der IT automatisiert werden. Schon heute klagen laut Crisp in diesem Zusammenhang 47 Prozent der Entscheider über Aufwand und Kosten bei der Administration und dem (manuellen) Betrieb.

Die Rolle von Machine Learning und anderen Spielarten der künstlichen Intelligenz kommt auch bei den Automatisierungsvorhaben zum Tragen. (Quelle: iStock / Zapp2Photo)

Die Weichen für die IT-Automation sind hierbei bereits gestellt. Die neue Generation der Verfahren nennt sich „künstliche Intelligenz“ beziehungsweise in der Basis „Machine Learning“. Diese Verfahren automatisieren nicht nur die Analyse und Verarbeitung großer Datenmengen, sondern können auch selbstständig über nötige Ressourcen, IT-Security Maßnahmen oder Weiterentwicklungspotential entscheiden.

 

US-Konzerne wie Google, Facebook oder Apple sind laut den Studienautoren hier (natürlich) schon einen Schritt weiter. Sie bieten teilweise bereits heute digitale Dienste an, die einen so hohen Automatisierungsgrad vorweisen, dass die Grenzkosten für Produktion und Bereitstellung zunehmend gegen Null laufen.

Bisher sollte das noch eher als „netter Spruch aus dem US-Marketing“ betrachtet werden, doch der rote Faden der Automation lässt sich immer deutlicher erkennen.

 

Stellt sich nun auch für Sie die Frage:

 

Welche (strategische) Rolle spielt die Automatisierung von IT-Plattformen und -Prozessen für Sie als IT-Verantwortlicher?

 

Was Ihre Kollegen aus der IT geantwortet haben, lesen Sie in der Studie von Nexinto und HPE – hier herunterladen!

Deutsche CIOs zum Status Quo der Automation

  • Erwartungen an das di­gitale Neugeschäft: Rund ein Drittel der Unternehmen will bis 2020 ein Fünftel seiner Gesamtumsätze über digitale Services abdecken. Zwei Drittel stimmen dabei zu, dass die Automatisierung der IT die Basis bieten muss.

So stehen deutsche Unternehmen zum Thema Automatisierung. (Quelle: Crisp Research)

  • Automatisierungsgrad: Gerade einmal 6 Prozent der befragten IT-Entscheider geben an, dass Ihr Unternehmen bereits „Autopilot-fähig“ sei – vorwiegend sind das dann allerdings Unternehmen aus IT, Medien und Telekommunikation.
  • Strategische Zielsetzung: Die befragten Unternehmen sind sich bei den Schwerpunkten innerhalb der strategischen Zielsetzung einig. Im Fokus stehen Kostensen­kungspotenziale (68 Prozent), IT-Sicherheitsniveau (41 Prozent) und Personalabbau (27 Prozent).

Studie liefert Leitfaden zur strategischen Ausrichtung und Umsetzung

In der groß angelegten Studie von Nexinto und HPE, können IT-Entscheider selbstständig die Erfahrungswerte ihrer Kollegen einsehen, die Automations-Trends für die kommenden Jahre verinnerlichen und verstehen und erhalten sogar noch Empfehlungen für die strategische Umsetzung (von der Potenzialanalyse über Technologieauswahl bis hin zur Implementierung).

Mehr über Nexinto

Nexinto als IT&Tech Experte bei MyBusinessFuture.
Profil ansehen

MyBusinessFuture meint: Die Studie ist ein Muss für alle IT-Entscheider, die sich in puncto strategische Verantwortung und Innovationstreiber in Ihrem Unternehmen hervorheben wollen.

 

Jetzt Nexinto-Studie
„Cloud Automation Excellence“
gratis downloaden!

Diese Themen beantwortet die Studie von Nexinto und HPE exklusiv:

 

  • Welchen Einfluss hat die Automatisierung auf den Digitalisierungserfolg deutscher Unternehmen?
  • Wo stehen deutsche Unternehmen im Hinblick auf die Automatisierung ihrer IT-Infrastruktur und des Cloud-Betriebs heute?
  • Welches Potenzial lässt sich bis 2020 ausschöpfen?
  • Auf welche Ansätze und Technologien setzen deutsche CIOs und RZ-Leiter im Rahmen der Automatisierung ihres IT- und Cloud-Betriebs?
  • Welche Rolle spielen Partner und Dienstleister, um digitale Prozesse auf „Autopilot“ zu stellen?

 

 

Quelle Titelbild: pixabay.com / 3093594



X