mbf-nachhaltigkeit

Sind nachhaltige Unternehmen erfolgreicher?

23.09.2019, Redaktion / Autor: Tobias Lilienthal / MBF-Redaktion

In der politischen und gesellschaftlichen Diskussion ist der Klimawandel derzeit eines der dominantesten Themen des Jahres. In diesem Zusammenhang ist eigentlich auch immer von „Nachhaltigkeit“ die Rede – doch was macht ein Unternehmen nachhaltig und macht das auch gleichzeitig erfolgreich?

Nicht nur in Berliner Hipster Vierteln ist das Thema Nachhaltigkeit längst angekommen. Laut einer repräsentativen Umfrage von M-Science sind 57% der Bundesbürger in Deutschland stark am Thema Nachhaltigkeit interessiert. Hier kann jeder Einzelne seinen Beitrag durch ein bewussteres Konsumverhalten leisten, doch was bedeutet Nachhaltigkeit im großen Maßstab, also im Unternehmensumfeld?

Nachhaltige Unternehmen sind erfolgreicher

Beim Thema Nachhaltigkeit werden vermutlich viele Menschen zunächst an den Umweltschutz denken. Doch auch der ‚grünste‘ Geschäftsführer muss sein Unternehmen wirtschaftlich führen, das gilt besonders dann, wenn Aktionäre oder Gesellschafter stets ein kritisches Auge auf die Bilanzen haben. Die Experten der LBBW sind dieser Punkt nachgegangen und zu der Erkenntnis gekommen, dass Nachhaltigkeit ein Margentreiber ist.

 

So haben besagte Unternehmen im Durchschnitt 6% mehr Marge als konventionell arbeitende Mitbewerber und haben hier gleich in vielerlei Hinsicht einen Wettbewerbsvorteil. So kann eine nachhaltige Produktion auf Dauer nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch das Ansehen bei Kunden und Mitarbeitern. 

Laut LBBW arbeiten vor allem junge Menschen eher für nachhaltige Unternehmen und mehr als 50% der Kunden achten auf nachhaltige Produkte.

Nachhaltigkeit hat viele Facetten

Der ökologische und der ökonomische Faktor sind zweifelsohne wichtige Säulen, doch besonders der soziale Faktor ist ebenfalls elementar, wenn ein Unternehmen sich als nachhaltig bezeichnen will. Konkret bedeutet das ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem die Mitarbeiter sich wohlfühlen und die Chance haben sich weiterzuentwickeln.

 

Besonders in den Produktionsländern vieler multinationaler Unternehmen ist genau das jedoch oft noch nicht umgesetzt. Hier müssen die Mitarbeiter unbedingt einen sicheren Arbeitsplatz mit klar geregelten Arbeits- und Pausenzeiten, sowie Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen haben.

Jeder Einzelne ist gefragt

Schlussendlich ist eine Wende hin zu nachhaltigeren Unternehmen immer eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nur wenn jeder einzelne auch dazu bereit ist, sein eigenes Verhalten im Kleinen anzupassen, wird dies langfristig auch Auswirkungen auf das „Große Ganze“ haben.

 

Das Momentum ist auf jeden Fall gerade da, nun bleibt es spannend zu beobachten, wie die Unternehmen auf die steigende Nachfrage reagieren.

Mehr über die MBF Redaktion

MyBusinessFuture Redaktion
Profil ansehen

Quelle Titelbild: iStock / PeopleImages



X