SciFi-Sorgen? Selbstfahrende Autos kommen nach Deutschland

  • 21. Mai 2016

Selbstfahrende Autos sind Zukunftsmusik? Ganz im Gegenteil, in Europa kommen die Autopiloten schon in den kommenden Jahren – iRobot lässt grüßen.

Aktuelles

Reinsetzen, Anschnallen und Losfahren? Nein, in Zukunft muss kein Mensch mehr selbstständig sein Auto fahren. Denn das Bundesministerium will den Autopiloten im Fahrzeug legalisieren.

Hierzu wird das „Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr“ geändert. Denn: Statistisch gesehen machen Maschinen wesentlich seltener Fehler, als Menschen. Das automatisierte Fahrzeug als Schutz vor menschlichem Versagen im Straßenverkehr?

„Das automatisierte und vernetzte Fahren ist die größte Mobilitätsrevolution seit der Erfindung des Autos.”

In Deutschland ist bisher, im Einklang mit dem ursprünglichen Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr von 1968, kein Autofahren ohne Fahrer erlaubt. Vor einem Jahr wurde der Vertrag von den Vereinten Nationen jedoch dahingehend ergänzt, dass auch teilautonome Fahrzeuge zugelassen sind. Ein Fahrer muss jedoch jederzeit eingreifen können.

 

In einer Mitteilung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur heißt es: „Die Systeme müssen den technischen Regelungen der UNECE (Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen) entsprechen und so gestaltet sein, dass sie durch den Fahrer übersteuert beziehungsweise abgeschaltet werden können.“

Potential größer als Bedenken

„Das automatisierte und vernetzte Fahren ist die größte Mobilitätsrevolution seit der Erfindung des Autos. Wir wollen diese Technologie auf die Straße bringen. Dafür treiben wir die Öffnung internationaler Abkommen voran“, sagte Verkehrsminister Dobrindt.

 

„Einen wichtigen Meilenstein haben wir jetzt erreicht: Mit unserem Gesetzentwurf machen wir den Weg frei, damit automatisierte Fahrsysteme immer mehr Fahraufgaben selbstständig übernehmen können. In einem nächsten Schritt setzen wir uns bereits dafür ein, die internationalen Regeln fit zu machen für das Auto mit Autopilot.“

Evernine

Mehr zum Experten erfahren und alle seine Erfolgsgeschichten lesen.

Erfahren Sie mehr

Alles bereit – Technologie wartet nur noch auf Freigabe

 

Automatisiertes Fahren ist längst kein Hexenwerk mehr. Bereits sein einigen Jahren beschäftigen sich die großen Hersteller wie Audi mit dieser Thematik. Auch Elektro-Pioniert Tesla testet einen Autopiloten bereits erfolgreich und geht damit nun an die Kunden.

 

Der neue Gesetzesentwurf könnte die Thematik in Deutschland jetzt deutlich beschleunigen. Die Frage bleibt, wie die Kunden auf selbstfahrende Autos reagieren werden.

 

Ein paar Vorteile der „Autonomous Cars“:

 

✔ Weniger Unfälle, durch technologische Überlegenheit
✔ Geringere Kosten für Kfz-Versicherung
✔ Effizientere Fahrten (keine Rush Hour mehr)

 

Hintergrund zur Thematik: Am 16. September 2015 hatte das Bundeskabinett die von Dobrindt vorgelegte „Strategie automatisiertes und vernetztes Fahren“ beschlossen.

 

Quelle Titelbild: Evernine
Mit Material von cloudmagazin.com

Erfahren Sie mehr

zu diesem Experten.

Evernine
Mehr erfahren

Lesen Sie weitere Artikel

aus IT & Digital.

Weitere Meinungsbeiträge



X