Microsoft Teams Boomt

44 Millionen Nutzer am Tag: Videokonferenz Tools boomen wegen Corona

01.04.20, Redaktion: MBF-Redaktion

Remote Work ist jetzt der weltweite Alltag: Neue Zahlen von Microsoft Teams belegen das, denn das Videokonferenz-Tool verzeichnet derzeit 44 Millionen Nutzer am Tag. Die Welt digitalisiert sich gerade im Blitz.

Während die globale Wirtschaft unter den Folgen der Virenepidemie leidet profitiert die IT-Industrie insgesamt und zumindest langfristig gesehen von der aktuellen Lage. Weltweit sehen sich Unternehmen und Behörden dazu gezwungen einen Großteil ihrer Prozesse zu digitalisieren.

Am offensichtlichsten ist dies bei Anbietern Videokonferenz- und Homeoffice-Services zu sehen. Die seit ungefähr Anfang März herrschenden Ausgangsbeschränkungen in Europa und anderen Teilen der Welt drängen Mitarbeiter ins Homeoffice und um die Kommunikation aufrecht zu erhalten hilft nur eins: Digital kommunizieren.

Microsoft Teams Zahlen
Quelle: Statista
12 Millionen neue Nutzer in einer Woche – Microsoft Teams

Allein in einer Woche verzeichnete Microsoft einen Sprung von 32 Millionen Nutzer auf 44 Millionen Nutzer (zwischen dem 11. und 18. März).

Das entspricht einem Zuwachs von 37 Prozent. Im Vergleich zum November 2019 hat sich die Nutzerzahl nahezu verdoppelt.

Als Dienstleister für Gruppenarbeit hat der Software-Gigant seine Konkurrenz Slack in den letzten Monaten mit einem riesen Vorsprung überholt was sich an den explosiven Nutzerzahlen deutlich macht.

Noch vor einem halben Jahr dominierte Slack in diesem Bereich den Markt.

Microsoft Teams Slack
Quelle: Statista

Wie sich die Nutzerzahlen weiterentwickeln und was für einen Einfluss die jetzige Situation auf die Arbeitsstruktur nach der Corona-Krise haben wird, bleibt eine spannende Beobachtung.

 

Quelle Titelbild: iStock / nortonrsx

AKTUELLE STORIES AUS IT & DIGITAL



    X