Innovations-Technologie im Mittelstand? So klappt’s! – B-CON 2017

29. März 2017, Autor / Redaktion: HARTL GROUP / Lenz Nölkel

Die Region Niederbayern ist bekannt für einen starken Mittelstand der unterschiedlichsten Branchen. Wie diese Unternehmenslandschaft von der Digitalen Transformation individuell profitieren kann, zeigt die Innovationsmesse B-CON. Alle Infos zur B-CON – Innovation Expo 2017, die im modernsten Rechenzentrum Niederbayerns stattfindet, und zu den Top Ausstellern finden Sie hier.

Von Produktionsunternehmen bis Logistik – es gibt kaum eine Branche des deutschen Mittelstandes, in der die Region Niederbayern nicht prominent vertreten wäre. Nur – damit das so bleibt, kommen auch die Unternehmen der Region nicht um einen aktiven Dialog mit der Digitalen Transformation herum. Das Besondere ist hierbei sicherlich, dass die Region sich immer stark behauptet hat, obwohl (oder gerade weil?) sie mit einigen Eigenheiten versehen ist, was etwa Fachkräftemangel, Infrastruktur oder Zugang zu internationalen Märkten betrifft.

 

Der IT-Dienstleister und Rechenzentrumsbetreiber HARTL GROUP aus Hofkirchen in Niederbayern lädt nun zu einer Veranstaltung, die genau diesen Zweiklang aus regionalen Bedingungen und den großen Themen der Digitalen Transformation wunderbar miteinander in Einklang bringt. Am 27. April 2017 findet erstmals die Mittelstandsmesse „B-CON – Innovation Expo“ statt.

Erleben Sie die Digitale Transformation im Mittelstand an einem Tag.
Jetzt kostenlos anmelden!

Lesen Sie hier einen Ausblick zu den Top Themen und Herstellern der B-CON. 

Top Thema 1: Arbeitsplatz der Zukunft – individuelle Outsourcing-Konzepte

Neue Lösungen zur Kommunikation und Zusammenarbeit – all das, was unter dem „Arbeitsplatz der Zukunft“ läuft– gestalten die alltägliche Arbeit von ganzen Abteilungen bis hin zu einzelnen Mitarbeitern nachhaltig effizienter.

 

Ein häufiges Problem: Gerade mittelständische Unternehmen sind oft schon teil-digitalisiert, allerdings schöpfen sie das Potential vernetzter IT noch nicht voll aus.

Nicht verknüpfte IT-Lösungen kosten letztendlich vor allem viel Zeit und Geld.

 

Verschiedene Webseiten müssen aufgerufen, E-Mails an einzelne Absender versendet und Meetings oder Telefonkonferenzen im Einzelnen aufgesetzt werden.

 

Full-Service Dienstleister wie die HARTL GROUP sind spezialisiert auf modernste Arbeitsplatzkonzepte und können diese binnen kürzester Zeit jedem Mitarbeiter direkt auf seinem PC zur Verfügung stellen – ohne Programmierarbeiten, Schulungen oder technische Hürden.

Zu nennen sind hier etwa moderne Systeme von SAP oder die Office 365 Landschaft von Microsoft. Kombiniert mit portablen Endgeräten wie etwa einem Convertible – ein hoch portables 2-in-1 Device bestehend aus einem Tablet-PC und einer separaten Tastatur – bietet für die ortsunabhängige Zusammenarbeit der Mitarbeiter ideale Voraussetzungen.

Hier einige Beispiele anhand von Office365:

 

  • Gearbeitet wird wie gewohnt mit Word, Excel und Powerpoint.
  • Über einen Cloud-Dienst erhalten alle Mitarbeiter Zugriff auf die Business-relevanten Dokumente.
  • In einer Videokonferenz, etwa Skype for Business, können alle Mitarbeiter gemeinsam an einem Projekt arbeiten, Dokumente austauschen und in Echtzeit die Aufgaben besprechen.
Doppelt abgesichert - Datensätze privater Kunden werden nochmals separiert verwahrt. (Bild: HARTL GROUP)
Alle Daten und Systeme der HARTL GROUP sind doppelt abgesichert. (Bild: HARTL GROUP)
Exklusiv für seine Kunden, Partner und Interessenten bietet die HARTL GROUP Meetingräume mit modernster Technologie. (Bild: HARTL GROUP)
Dank der Kühlungssysteme von Munters wird das Rechenzentrum nicht nur dauerhaft gekühlt, nebenbei dient die Abwärme auch noch zur Beheizung aller Büroräume. (Bild: HARTL GROUP)
Sicherheit beginnt bei der HARTL GROUP noch vor der Eingangstür. (Bild: HARTL GROUP)
Das Rechenzentrum der HARTL GROUP kurz nach der Eröffnung 2016. (Bild: HARTL GROUP)

Besuchen Sie kostenlos die Innovationsmesse für den Mittelstand –
Jetzt zur B-CON 2017 am 27. April anmelden!


Warum ein eigenes Rechenzentrum?

 

Dienstleister wie die HARTL GROUP mit hauseigenem Rechenzentrum sind häufig auf genau solche Szenarien mit Office 365, aber auch SAP HANA, Linux oder MAC OS spezialisiert. Sie bieten nicht nur die entsprechende Beratung, Soft- und Hardware auf den individuellen Bedarf ihrer Kunden angepasst, sondern sichern die Unternehmensdaten auch gleich noch in einem hochsicheren Rechenzentrum ab. 

Mehr über die HARTL GROUP

Profil ansehen

In Zeiten von Cloud Computing und ortsunabhängigen Arbeitsplatzkonzepten wird das immer relevanter – die Daten der Unternehmen müssen, alleine schon aus der neuen EU Datenschutzrichtlinie heraus, sicher verwahrt werden.

 

So hat sich auch die HARTL GROUP als Full Service Anbieter darauf spezialisiert und übernimmt nicht nur Wartung, Absicherung und Betrieb der IT, sondern die volle Verantwortung – etwa bei Cyberangriffen, Internetausfällen und Co. Und dennoch: Für Mitarbeiter bleibt immer gewährleistet, dass sie überall und jederzeit auf ihre Daten zugreifen können – die entsprechende Vernetzung liefern Full Service Dienstleister wie die HARTL GROUP gleich mit.

Top Thema 2: Beacon-Technologie am Point of Sales

Tablets und Smartphones mit ihren integrierten Sensoren ermöglichen ganz neue Geschäftsmodelle und spielen eine wichtige Rolle bei der Vernetzung des Vertriebs – intern, aber auch mit anderen Abteilungen wie Marketing oder Einkauf.

 

Mit der Beacon-Technologie kann sich der stationäre Handel die Devices seiner Kunden zunutze machen.

 
Auf der B-CON 2017 erleben Sie vor Ort, wie Sie Webshops, Infomaterial, Videos, reale Schaufenster und Produkte über eine Applikation zum Leben erwecken. Zusätzlich erfahren Sie:

  1. So verstärken Sie das Kundenerlebnis mit Beacons

 

Über eine digitale Schnittstelle zwischen Ihren Produktregalen und einer Applikation wird beispielsweise der Produktvergleich direkt vor Ort im Laden möglich oder es können hilfreiche Informationen zu Produkten und Dienstleistungen auf die Smartphones der Kunden übertragen werden. Auch der Kundenservice ist nur einen Klick entfernt und läuft bei Bedarf ans Regal zum Kunden oder ruft Ihn im Verlauf des Tages zurück.

 

Zusätzlich lassen sich über Applikation aber auch attraktive Zusatzleistungen über die Beacon-Technologie anbieten – beispielsweise Eventeinladungen, Coupons oder gratis WLAN.

Erfahren Sie am 27. April 2017 alles zu den Top IT-Lösungen für den Mittelstand.
Jetzt zur B-CON – Innovation Expo anmelden!

  1. Erhöhen Sie Ihre Verkaufszahlen

 

„Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben sich auch folgende Produkte angesehen“ – Sie denken, dieser Spruch klappt nur online? Die Beacon-Technologie zeigt auf, dass Sie auch im lokalen Geschäft die Verkaufszahlen mit Produktempfehlungen, Angeboten und Aktionen deutlich angehoben werden können. Über spezielle Algorithmen wird zusätzlich jede Kundenansprache via App personalisiert.

 

  1. Nutzen Sie Live-Reportings für Ihr Marketing

 

In Zukunft könnten Ihre Marketingmaßnahmen in Echtzeit messbar werden. Denn neben dem dauerhaften Kontakt zum Kunden liefern Beacons auch ganz nebenbei Einblicke in das Besuch- und Konsumverhalten. Ein paar Beispiele:

 

  • In welchen Zonen und wie lange haben sich Ihre Kunden aufgehalten und mit Produkten beschäftigt?
  • Wann wurde dem Kunden am Smartphone eine Werbeanzeige vermittelt und hat er auch darauf geklickt?
  • Führt Ihre Aktionswerbung wirklich zum erwünschten Kundenbesuch Ihrer Geschäfte?

Mehr über die HARTL GROUP

Profil ansehen
Top Thema 3: Künstliche Intelligenz speziell für den Mittelstand

Schlagworte wie Big Data und das Internet of Things kennen Sie wahrscheinlich. Die Lösungen dieser Bereiche werden in naher Zukunft jedoch vermehrt zum Standard in der Unternehmenswelt.

 

Der nächste große Schritt innerhalb der Digitalisierung vereint diese Technologien – die Rede ist von der künstlichen Intelligenz (KI). Warum sich dieser Trend ausgerechnet 2017 durchsetzen wird?

Zumindest in Deutschland nimmt die KI-Entwicklung neue Form an. Etwa IBM hat jüngst sein Innovation Center in München eröffnet und bietet die Lösung IBM Watson (Explorer) für die europäische Kundschaft an.

 

Warum IBM Watson?

 

IBM Watson ist eine marktreife Lösung, die speziell angepasst auch branchenübergreifend von mittelständischen Unternehmen genutzt werden kann.

 

Ein Beispiel: Im medizinischen Umfeld nutzt Watson etwa weltweit Datenbanken und das Internet, um konkret bei einzelnen Patienten Diagnosen stellen zu können. Behandelnde Ärzte können dann beispielsweise anhand der Empfehlungen der KI einen Plan aufstellen und für die bestmögliche Behandlung sorgen.

 

Erleben Sie IBM Watson auf der B-CON – Innovation Expo 2017. Exklusiv für Unternehmenskunden präsentiert die HARTL GROUP gemeinsam mit IBM die neuesten Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz im Mittelstand. Stellen Sie Ihre Fragen auch direkt den Ansprechpartnern vor Ort – jetzt kostenlos zur B-CON – Innovation Expo 2017 am 27. April anmelden.

Melden Sie sich jetzt kostenlos zur B-CON – Innovation Expo an
und sprechen Sie mit globalen IT-Größen und regionalen Dienstleistern zu Ihren Anforderungen.

AKTUELLE STORIES AUS IT & DIGITAL



    X