busymouse-acronis

In der Cloud liegt die Kraft bei einem modernen Backup

30. April 2019, Autor / Redaktion: BUSYMOUSE / Jakob Jung

Nicht erst durch die kürzlich in Kraft DSGVO ist die regelmäßige Datensicherung ein Thema, das Unternehmen auf dem Schirm haben sollten. Neue Trends wie Bring Your Own Device (BYOD) verlangen nach dynamische Lösungen wie der Acronis Backup Cloud.

Rums, ist es passiert. Da hat man tagelang an einem Text gearbeitet und plötzlich ist er weg, unauffindbar im Nirvana verschwunden. Wem ist das noch nicht passiert? Der Autor kann ein Lied davon singen, am schlimmsten war der Verlust ausgerechnet bei einem großen Artikel über Backup und Recovery. Peinlich! Privat ist das schon ärgerlich genug, aber geschäftlich kann es gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und der Grundsätze zur ordnungsgemäßen Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und elektronischen Dokumenten (GoBD) hohe Buß- und Verzögerungsgelder mit sich ziehen, wenn Daten verloren gehen. Versehen schützt vor Strafe nicht.

Wiederkehrende Umsätze

Bei Backup und Recovery, der Datensicherung und -wiederherstellung, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Speichern auf einem Stick mag privat zwar eine Möglichkeit sein, bietet im Zweifel aber auch wenig Schutz vor Datenverlust und ist in Unternehmen mit Tausenden und Abertausenden von Dokumenten und Daten, die täglich über die Server laufen, kaum geeignet.

 

Bei der Datensicherung im Sinne der Archivierung haben sich Bandlaufwerke bewährt und sind auch immer noch stark im Einsatz.

Derweil setzen sich Disk- und Festplatten-Arrays immer mehr durch, weil sie ein dynamischeres Backup und Recovery erlauben. Der Trend geht aber zu Cloud-Lösungen wie der Acronis Backup Cloud.

Volles, differenzielles oder inkrementelles Backup

Beim Backup selbst unterscheidet man grob zwischen der Vollsicherung, der Sicherung als Image oder Speicherabbild, der differenziellen und inkrementellen (Schrittweise) Sicherung. Letztere beide Sicherungsarten sind recht ähnlich. In beiden Fällen wird nach der Vollsicherung zum Beispiel am Sonntag an den anderen Tagen oder in kürzeren Abständen immer auch eine Teilsicherung durchgeführt. Die differenzielle Sicherung führt aber immer zur letzten Vollsicherung zurück, die inkrementelle Sicherung sowohl auf die letzte Vollsicherung als auch die letzte inkrementelle Sicherung, was schneller ist und weniger Speicherplatz verbraucht.

Die Cloud kommt der 3-2-1-Regel entgegen

Der Nachteil des inkrementellen Backups ist aber, dass für die Wiederherstellung die vollständige Kette aus Voll- und inkrementellen Sicherungsschritten ist aber, dass für die Wiederherstellung beim inkrementellen Backup die vollständige Kette aus Komplett- und inkrementeller Sicherungsschritten nötig ist und abgearbeitet werden muss, womit das Recovery wiederum langsamer sein kann.

 

Es ist nicht sinnvoll, alles nur auf einer Festplatte oder in einem Medium zu sichern. Der amerikanische Fotograf Peter Krogh hat zunächst für sich die heute sehr verbreitete 3-2-1-Regel aufgestellt. Diese besagt, dass es mindestens drei Kopien geben sollte, zwei davon auf verschiedenen Medien, eine dritte Kopie an einem anderen Ort, was Cloud-Lösungen wie die Acronis Backup Cloud für Unternehmen so attraktiv macht.

„Großvater-Vater-Sohn“- oder „Türme von Hanoi“-Prinzip

Bezüglich der Frage, in welchen Abständen die Daten gesichert werden, um dann wieder den Speicherplatz freizugeben, gibt es verschiedene Backup-Strategien. Die einfachste ist First in, First out (FIFO), wobei je nach Speicherplatz dieser immer nur bis zur nächsten oder übernächsten Vollsicherung freigehalten wird. Gängiger sind das „Großvater-Vater-Sohn“- oder kurz GVS-Prinzip und die „Türme von Hanoi“, benannt nach einem beliebten Knobelspiel mit drei gleich langen Stäben, auf die unterschiedlich große gelochte Scheiben passen.

 

Bei dem Generationsprinzip werden in unterschiedlichen Abständen zum Beispiel täglich (Sohn), wöchentlich (Vater) und monatlich (Großvater) Backups erstellt. Zumindest für die Vollsicherung empfiehlt sich jeweils ein anderer Datenträger. Geht der „Vater“ verloren, lassen sich die Daten immer noch aus dem „Großvater“-Datenträger wiederherstellen. Bei den „Türmen von Hanoi“ wird nach der Formel 2 n-1 das erste Medium jeden zweiten, das zweite jeden vierten und das dritte jeden achten Tag genutzt, bis es wieder überschrieben wird. Für eine vollständige Wiederherstellung sind somit bei dem Beispiel nur vier Bänder oder Festplatten nötig, womit sich die Methode besonders für kleinere Unternehmen eignet.

Acronis Backup Cloud so flexibel wie dynamisch

Das erst 2002 gegründete Schweizer Software-Unternehmen Acronis hat sich im Backup- und Recovery-Markt weltweit sehr schnell einen Namen gemacht. Acronis True Image gehört immer noch zu einer der beliebtesten Lösungen für Sicherung und schnelle Wiederherstellung wichtiger Dateien, einzelner Partitionen oder ganzer Festplatteninhalte. Weitere bekannte Programme sind Acronis Backup & Recovery und Acronis Disk Director.

 

Für Unternehmen ist aber besonders die Acronis Backup Cloud von Interesse, wie sie BUSYMOUSE anbietet, weil sie besonders dynamisch und flexibel einsetzbar ist. Es handelt sich dabei um die Nummer 1 der Hybrid-Cloud-Backup-as-a-Service-Lösungen (BaaS) für Service Provider wie BUSYMOUSE mit eigenen Veredlungsdiensten. Wie bei allen Acronis-Produkten steht dabei nicht nur das Backup, sondern auch die schnelle Wiederherstellung (Recovery) im Fokus.

Das alles und mehr bietet die hybride BaaS-Lösung

Neben der vollständigen und inkrementellen Datensicherung stehen mit der hybriden BaaS-Lösung von Acronis auch mehrere Backup-Schemata zur Verfügung.

 

Dazu gehören das oben genannte Großvater-Vater-Sohn oder Generationsprinzip und die „Türme von Hanoi“, wobei die Unternehmen oder Dienstleister jeweils die Zahl der Medien beziehungsweise Ebenen festlegen können. Für das Recovery, das Wiederherstellen von Dateien oder Laufwerken gibt es zwei Möglichkeiten: 

Mehr zu diesem Experten

Profil ansehen

Die eine ist die Verwendung der Benutzeroberfläche des integrierten Acronis Backup, die andere Wiederherstellung von Dateien über einen Webbrowser. Somit ist Acronis Backup Cloud wohl die flexibelste Lösung für die Sicherung und schnelle Wiederherstellung wichtiger Daten.

 

Dieser Beitrag basiert auf einem Beitrag von BUSYMOUSE.

Quelle Titelbild: iStock /AKodisinghe

 



X