Apple im Energie-Geschäft: iEnergy für den Haushalt?

  • 21. Mai 2016

  • Redaktion

Nach den beliebten Produkten wie iPhone, iMac und Co kommt jetzt die iEnergy. Apple steigt mit seinem eigenen Solarstrom-Tochterunternehmen Apple-Energy LLC in das Energie-Geschäft. Warum? Um den überschüssigen Strom ihrer Anlagen zu verkaufen.

Aktuelles

Apple will nun auch die Energie-Großhandelsmärkte der USA erobern und das mit ihrer überflüssigen Energie aus ihren Solaranlagen. Allein ihre Anlage in Cupertino erbringt eine Leistung von 14 Megawatt. Nun will Apple seine Solar-Projekte auf globale Ebene ausweiten und strebt eine Leistung von insgesamt 521 Megawatt an.

 

Apple nutzt schon länger Grüne Energie für die Eigenen Rechenzentren, Büros und Stores. So investierte das Unternehmen auch in Wasserkraft- und Geothermie-Projekte sowie in Biogas.

 

Auf diese Weise soll Apple sogar vermeintlich 93 Prozent seines eigenen, weltweiten Energiebedarfes decken können. Für eine vollständige und andauernde Stromversorgung durch alternative Energie muss Apple jedoch weiterhin in solche Energie-Projekte investieren. Die Kosten dafür kann das Unternehmen mit dem Verkauf der überschüssigen Energie decken.

Mit Apple-Energy LLC schafft sich das Unternehmen viele Möglichkeiten, das Energie-Geschäft zu einem Schwerpunkt zu machen.

Bisher konnten Unternehmen ihre übrige Energie nur zu Großhandelspreisen an Energieunternehmen verkaufen. Apple will seinen Strom jedoch im Einzelhandel vertreiben und so direkt an den Endverbraucher verkaufen.

 

Sollte Apple hierfür die Lizenz bekommen, wäre dies ein weiteres Apple-Produkt, welches über all in den Staaten erhältlich wäre. Zwar hat Apple diese Einnahmequelle nicht nötig, jedoch sehen andere Anbieter eine ernste Konkurrenz.

 

Auch wird spekuliert, dass Apple mit der eigenen Energie seine Apple-Cars versorgen möchte, welche ein weiteres, aktuelles Projekt im Unternehmen sind. Verbraucher begeistern sich immer mehr für nachhaltige Fortbewegungsmittel.

 

Um mit dem wachsenden Trend mitzugehen, forscht Apple an fahrerlosen Elektro-Autos. Dadurch steigt das Interesse des Unternehmens an Ladestationen zum Auftanken. Diese könnten mit der Apple-Energie versorgt werden.

 

Quelle Bilder: Ryan MCGuire via Gratispgraphy

Erfahren Sie mehr

zu von unseren Experten.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr zu

Lesen Sie weitere Artikel

aus Engineering & Industry.

Engineering & Industry
Tags:


X