Deloitte Retailer Ranking: Amazon weiter im Höhenflug

30. Januar 2019, Redaktion: MyBusinessFuture

Das Beratungshaus Deloitte hat erneut die stärksten Player im Einzelhandel gekürt. Nicht verwunderlich, dass Amazon seine Erfolgsserie fortsetzt. Weltweit hat der Einzelhandel allerdings mit wirtschaftlichen Herausforderungen zu kämpfen.

Der „Global Powers of Retailing“-Report 2019 von Deloitte hat einmal mehr die Marktmacht von Amazon bestätigt. Durch ein eine Umsatzsteigerung von 23,3 Prozent im Geschäftsjahr 2017 konnte der Versandriese wiederholt zwei Plätze gutmachen und befindet sich nun hinter den Top-Playern Walmart, Costco und The Kroger auf Platz vier.

 

„Amazon wird seine Position auch in diesem Jahr wohl weiter verbessern. Gleich zu Jahresbeginn stieg der Online-Händler erstmals zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt auf. Die große Stärke Amazons ist seine Position als Innovationstreiber, bei dessen Geschwindigkeit viele Unternehmen nicht mithalten können“, sagt Karsten Hollasch, Partner und Leiter Consumer Business bei Deloitte.

Deutsche Einzelhändler überzeugen ebenfalls

Zu den besten deutschen Unternehmen im Ranking gehören die Schwarz-Gruppe und Aldi. Während erstere ein Umsatzwachstum von 7,4 Prozent vermelden konnten, ist die Supermarkt-Kette insgesamt um 7,7 Prozent gewachsen.

 

Unter den Top-250 finden sich insgesamt 19 Unternehmen aus Deutschland, dazu gehören unter anderem Edeka, REWE, Metro, Ceconomy, Otto, Rossmann, dm, Tengelmann und Zalando. 

Wendepunkt für die weltweite Wirtschaft

Die Top-Player legen zwar weiterhin an Stärke zu, insgesamt gilt es für die Wirtschaft aber einige Herausforderungen zu bewältigen. Nachdem die Weltwirtschaft bis Anfang 2018 stetig weiter gestiegen war, hatte sich das Wachstum weltweit gesehen zunehmend verlangsamt. Insbesondere die Verschiebung der Geld-, Finanz- und Wirtschaftspolitik in Ländern wie der USA hatte dazu beigetragen, dass sich die Inflation beschleunigte und die Kapitalkosten stiegen.

Abkühlung auch in Deutschland zu spüren

Diese Faktoren lassen natürlich auch nicht die hiesige Wirtschaft unberührt. Dazu erklärte Hollasch in der Studie: „Zum Jahresauftakt 2019 sinkt die Verbraucherstimmung. Prognosen gehen dennoch davon aus, dass die deutsche Wirtschaft in 2019 weiter wächst – wenn auch in gemäßigtem Tempo.“ Und weiter betont der Deloitte-Partner: „Deutsche Unternehmen müssen sich weiterhin auf die digitale Zukunft einstellen und ihre Geschäftsmodelle entsprechend anpassen.“

 

Die komplette Studie finden Sie hier zum Download. 

 

Quelle Titelbild: iStock/ThomasVogel

Mehr über die MBF Redaktion

MyBusinessFuture Redaktion
Profil ansehen


X